Martin Kaymer fällt auf den geteilten 31. Rang zurück

Abu Dhabi: Kaymer und Co. landen im Mittelfeld

Abu Dhabi (SID) – Deutschlands Golfstar Martin Kaymer (Mettmann) hat bei der Abu Dhabi Championship nach einer schwachen Schlussrunde eine Top-Platzierung verpasst. Der 29-Jährige aus Mettmann, der das Turnier 2008, 2010 und 2011 gewonnen hatte, fiel auf dem Par-72-Kurs mit einer 74er Runde zum Abschluss und 284 Schlägen insgesamt vom 13. auf den geteilten 31. Rang zurück und lag damit gleichauf mit Maximilian Kieffer. 

Der Düsseldorfer war mit einer 70er-Runde bester Deutscher am Sonntag. Marcel Siem (Ratingen) beendete das Turnier nach einer abschließenden 73 auf dem geteilten 37. Platz. Den Sieg und damit die Prämie in Höhe von 328.779 Euro sicherte sich der Spanier Pablo Larrazabal (274) mit einem Schlag Vorsprung auf den Weltranglistenersten Rory McIlroy (Nordirland) sowie den fünfmaligen Majorsieger Phil Mickelson (USA). Für Larrazabal ist es der dritte Triumph auf der Europa-Tour.

„Ich hatte heute viel Übung für das kurze Spiel“, sagte der unzufriedene Kaymer golf.de nach der Runde mit zwei Birdies, zwei Bogeys sowie einem Doppel-Bogey. Kieffer dagegen absolvierte die erste Hälfte ohne Fehler und zeigte sich zufrieden: „Wenn man gleich zu Beginn der Saison drei Mal unter Par bleibt, ist das schon erfreulich und zeigt, dass im Spiel eine gewisse Konstanz ist.“