Die Asian Tour will wachsen

Asian Tour hofft auf „fünftes Major-Turnier“

Singapur (SID) – Die Profi-Golfserie Asian Tour plant eine massive Expansion und will innerhalb der kommenden fünf Jahre ein Turnier etablieren, das auf einer Stufe mit den vier Majors steht. „Es ist definitiv Platz für ein Kult-Turnier in Asien, das die Spieler unterstützen und das wir mit der Zeit weiter ausbauen können“, sagte der Geschäftsführer der Asian Tour, Mike Kerr, der Nachrichtenagentur AFP.

Innerhalb der kommenden zehn Jahre plane man zudem, sich bei der Anzahl und den Preisgeldern an die Turniere der European Tour anzugleichen. Entsprechende Pläne lägen bereits in der Schublade. Gleichzeitig räumte Kerr jedoch ein, dass Golf in Asien noch immer in den Kinderschuhen stecke: „Die Majors haben eine Hunderte Jahre lange Tradition, was sie von allen anderen Turnieren abhebt“, sagte Kerr.

Von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016, bei denen Golf in das Wettkampfprogramm aufgenommen wird, erwartet sich Kerr auch einen Schub für die Asian Tour: „Der einzige Weg, sich zu qualifizieren, ist über Weltranglistenpunkte. Es erscheint mir einfach unmöglich, an den Spielen teilzunehmen, ohne die Asian Tour zu spielen.“

Die vier Major-Turniere US Masters, US Open, British Open und PGA Championship gelten als die bedeutendsten und traditionsreichsten der Welt.