Andrew Parr lag zum Zeitpunkt des Abbruchs vorn

Auch dritte Runde in Johannesburg abgebrochen

Johannesburg (SID) – Die Profigolfer sind beim Europa-Turnier im südafrikanischen Johannesburg auch am dritten Tag von einem Unwetter gestört worden. Die vorletzte Runde konnte wegen der schlechten Witterungsbedingungen nicht zu Ende gespielt werden. Zum Zeitpunkt des Abbruchs lagen Andrew Parr aus Kanada und der südafrikanische Lokalmatador Dawie Van der Walt bei der mit 1,3 Millionen Euro dotierten Veranstaltung mit jeweils 203 Schlägen vorn.

Bernd Ritthammer (Nürnberg) hatte den Cut nach zwei Runden auf dem Par-71-Kurs mit 149 (76+73) Schlägen klar verpasst.