Alex Cejka enttäuscht in Florida

Cejka enttäuscht im Disney World

Lake Buena Vista (SID) – Der Münchner Golfprofi Alex Cejka hat zum Auftakt des Turniers in Lake Buena Vista nahe Orlando/Florida enttäuscht. Im Disney World Resort benötigte der 42-Jährige auf dem leichteren Palm Course 72 Schläge und lag damit nur auf dem 68. Rang. Die Führung übernahm der Südkoreaner Charlie Wi, der ebenfalls auf dem Palm Course eine 64 spielte. Das beste Tagesergebnis auf dem anspruchsvolleren Magnolia Course erzielte der Schwede Henrik Stenson, der mit 68 Schlägen den 13. Rang belegte.

Das schwach besetzte und mit 4,7 Millionen Dollar (umgerechnet etwa 3,7 Millionen Euro) dotierte Turnier nutzen zahlreiche Golfer, um noch einen Platz unter den Top 150 und damit zumindest eine eingeschränkte Tourkarte für die kommende Saison zu ergattern. Der durch eine Grasallergie gehandicapte Cejka belegt in diesem Ranking nur den 182. Platz mit einem Rückstand von rund 252.000 Dollar auf Platz 150.

In Lake Buena Vista wird jeder Teilnehmer jeweils eine Runde auf beiden Kursen spielen. Nach dem Cut messen sich die Besten an den beiden Schlusstagen erneut auf beiden Plätzen.