Cejka bricht in Pebble Beach in der Vorschlussrunde ein

Cejka in Pebble Beach abgestürzt

Pebble Beach (SID) – Der Münchner Golf-Profi Alexander Cejka ist beim US-Turnier in Pebble Beach vor der Schlussrunde eingebrochen. Der 43-Jährige benötigte auf dem Par-71-Kurs im dritten Durchgang, den heftige Winde stark beeinträchtigten, vier Schläge mehr als Platzstandard und stürzte mit insgesamt 215 Schlägen um 25 Positionen abgeschlagen auf den 53. Rang ab. Der Rückstand des gebürtigen Tschechen auf die Top 30 betrug vor der letzten Runde drei Schläge.

Mit 13 Schlägen weniger als Cejka übernahm der zweimalige US-Saisonsieger Jimmy Walker bei der mit 6,6 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung auf insgesamt drei Kursen nach einer 67 zunächst die alleinige Führung. Sein zuvor gleichauf liegender Landsmann Jordan Spieth musste die vorletzte Runde wegen mehrfacher Wind-Unterbrechungen am Sonntag noch vor Beginn des letzten Abschnitts zu Ende spielen. Walkers schärfste Verfolger waren Tim Wilkinson (Neuseeland) und Hunter Mahan (USA) mit sechs Schlägen Rückstand.