Am Ende auf dem 25. Rang: Golfprofi Alex Cejka

Cejka unter den Top 25, Johnson siegt

Silvis (SID) – Golfprofi Alex Cejka hat bei der John Deere Classic in Silvis/Illinois sein zweitbestes Ergebnis auf der diesjährigen PGA-Tour eingefahren. Zum Abschluss spielte der Münchner auf dem Par-71-Kurs eine 67 und beendete die mit 4,6 Millionen US-Dollar dotierte Veranstaltung mit 273 Schlägen auf dem geteilten 25. Rang. Den Sieg und den Siegerscheck in Höhe von 828.000 US-Dollar (umgerechnet 675.800 Euro) sicherte sich der frühere Masters-Sieger Zach Johnson (USA), der sich im Stechen am zweiten Extra-Loch gegen seinen Landsmann Troy Matteson durchgesetzt hatte. Nach vier Runden hatten beide 264 Schläge auf dem Konto.

Der 42 Jahre alte Cejka, der am letzten Tag sieben Birdies und drei Bogeys gespielt hatte, strich 38.880 US-Dollar (umgerechnet 31.730 Euro) ein. Für Cejka war es nach Rang 18 beim Turnier in New Orleans im April die zweite Top-25-Platzierung des Jahres auf der PGA-Tour.