Erster in der Geldrangliste: Bernhard Langer

Champions-Tour: Langer verdient wieder am meisten

San Francisco (SID) – Deutschlands Golf-Idol Bernhard Langer (Anhausen) hat beim Turnier der US-Champions-Tour in San Francisco/Kalifornien den zweiten Platz belegt und damit wie im vergangenen Jahr die Saison an der Spitze der Geldrangliste abgeschlossen. Nach insgesamt 24 Turnieren, von denen der 56-Jährige zwei gewonnen und 16 weitere in den Top Ten beendet hatte, verbuchte Langer ein Preisgeld in Höhe von 2,448 Millionen Dollar (umgerechnet etwa 1,48 Millionen Euro).

Hinter dem zweimaligen Masters-Sieger, der in den vergangenen sechs Jahren fünfmal an der Spitze der Geldrangliste gestanden hatte, landete der US-Amerikaner Kenny Perry (2,241 Millionen Dollar). Perry sicherte sich zudem als Gesamtsieger des sogenannten Charles Schwab Cups eine Bonusprämie von einer Million Dollar, Langer strich als Gesamtzweiter immerhin noch die Hälfte ein.