Nicolas Colsaerts verliert nach Schlag ins Klo

Colsaerts verliert nach Schlag ins Klo

Kawarna (SID) – Titelverteidiger Nicolas Colsaerts (Belgien) hat die Neuauflage des Vorjahresfinals der Matchplay-Championship der Profigolfer im bulgarischen Kawarna gegen Graeme McDowell zwar verloren, die Lacher mit einem Schlag in eine öffentliche Toilette aber auf seiner Seite gehabt. Colsaerts wurde im Viertelfinale des 3,0-Millionen-Euro-Turniers im Duell der Ryder-Cup-Sieger vom Nordiren mit 2 und 1 geschlagen.

Colsaerts sorgte an Loch 10 für einen denkwürdigen Moment gesorgt, als sein Abschlag in einem Toilettenhäuschen landete. „Ich wusste, dass es das in die Schlagzeilen schaffen würde – irgendein belgischer Typ spielt Golf in einer Toilette. Das passiert nicht oft“, kommentierte der 30-Jährige das Novum. Zwar wurde Colsaerts für seinen verunglückten Schlag mit einem Strafschlag belegt, spielte aber dennoch Par und teilte das Loch mit McDowell.

Ex-US-Open-Champion McDowell trifft in der Vorschlussrunde auf Branden Grace (Südafrika/2 und 1 gegen den Engländer Chris Wood). Im zweiten Halbfinale stehen sich Thomas Aiken (Südafrika/3 und 2 gegen Ryder-Cup-Sieger Francesco Molinari aus Italien) und der Thailänder Thongchai Jaidee (4 und 3 gegen den Schotten Scott Jamieson) gegenüber.