Jason Day (l.) und Bae Sang-Moon führen das Feld an

Jason Day und Bae Sang-Moon in Edison gemeinsam in Führung

Edison – PGA-Champion Jason Day (Australien) und der Südkoreaner Bae Sang-Moon sind mit je 63 Schlägen an die Spitze des Klassements bei der ersten Play-off-Runde um den lukrativen FedEx-Cup gestürmt. Nach der dritten Runde hat das Duo auf dem Par-70-Kurs in Edison/New Jersey 199 Schläge auf dem Konto, einen Schlag weniger als der zweimalige US-Masterssieger Bubba Watson.

Der Münchner Golfprofi Alex Cejka hatte nach einer schwachen zweiten Runde den Cut verpasst. Der Gesamtsieger im FedEx-Cup kassierte einen Bonus von zehn Millionen Dollar, insgesamt werden 35 Millionen Dollar ausgeschüttet.