Der Cadster – Co-Sponsor des DGV.

DGV zukünftig mit Cadster unterwegs

Der Cadster eignet sich für eine Person und mehrere Golftaschen und ist  hervorragend auf Golfanlagen einsetzbar. Sehr vorteilhaft sind sein geringer Platzbedarf, die hohe Fahrsicherheit sowie der Spaßfaktor und die Individualität. Der Cadster zeichnet sich durch eine völlig neue Fahrwerkskonstruktion, seine Modularität und eine sehr ansprechende Gestaltung aus. Die Benutzer können Lenk- und Antriebseinheit einfach und werkzeugfrei auseinandernehmen. Die Lenkeinheit wird dann zum eigenständigen Golf Trolley. Zudem kann das gesamte Fahrzeug bequem in einem Pkw-Kombi transportiert werden.
 
Die Fahreigenschaften sind durchaus sportlich, vor allem ist der Cadster sehr geländegängig und ansprechend vom Design. Stylish, dynamisch, muss ich haben waren die häufigsten Äußerungen von Testfahrern und Publikum bei der Premiere des Cadster im Mai bei den UniCredit Ladies German Open. Auch auf den BMW International Open konnten Besucher die erste Serie testen. Dabei fand der Cadster vor allem wegen seines Designs und seiner Funktionalität spontan viele Fans.
 
Das Land Rheinland-Pfalz hat die iEM Schwenk GmbH für den Cadster mit dem Gründerpreis „Pioniergeist“ ausgezeichnet und ist über seine Investitions- und Strukturbank finanziell beteiligt. Das Fahrzeug wurde in Deutschland zusammen mit der Automobilindustrie entwickelt und wird am Sitz des Unternehmens in Frankenthal/Pfalz gebaut. Das bundesweite, serviceorientierte Händlernetz wird derzeit aufgebaut.
 
Ab August 2012 kann man Cadster the golf ryder deutschlandweit erleben und ausgiebig testen.
 
Weitere Informationen, Bilder und Videos finden Sie hier.