Sandra Gal musste eine Zwangspause einlegen

Dritte Runde wegen Windes unterbrochen

Fife (SID) – Deutschlands Top-Golferin Sandra Gal (Düsseldorf) hat bei den British Open im schottischen Fife eine Zwangspause einlegen müssen. Aufgrund starker Windböen wurde die dritte Runde am Samstag unterbrochen werden. Wann das Turnier fortgesetzt wird, blieb zunächst unklar. Gal, die nach zwei Tagen mit insgesamt 143 Schlägen auf dem 30. Platz gelegen hatte, lag im dritten Durchgang nach zehn Löchern auf dem Par-72-Kurs einen Schlag über dem Platzstandard. Caroline Masson (Gladbeck) war nach zwei 74er Runden auf Rang 104 am Cut gescheitert.