Dominic Foos.

Ein deutsches Talent

Dominic Foos, der als Titelverteidiger im Turnier antrat, konnte sich nach dem ersten Tag mit einer sensationellen 65er Runde (7 unter par) an die Spitze setzen und führte das Feld mit drei Schlägen an. In stürmischen Windverhältnissen (bis 70 km/h) am zweiten Tag und mit einer 74er-Runde baute er den Vorsprung auf seinen engsten Verfolger, den Engländer Tom Farrow-Smith auf sechs Schläge aus. In der Finalrunde spielte Foos eine solide 72er-Runde und ließ die Verfolger aus Großbritannien, Frankreich und Südafrika mit elf Schlägen hinter sich.
 
Das Turnier fand auf dem alten Course Gullane Nr. 2 statt, der an der schottischen Küste des schönen East Lothian liegt und der im Jahr 1882 gebaut wurde. Dieser Golfcourse ist bekannt für seine schnellen Grüns, hügliges Gelände und die starken Windverhältnisse. Die USKG European Championships in Schottland zählt zu den  größten Jugendgolfturnieren der Welt. Mehr als 500 Spieler aus 40 Nationen kämpften um den Titel in den verschieden Altersklassen. 
 
Dominic Foos wurde für seine hervorragende Leistung gewürdigt und erhielt die Mitgliedschaft im Gullane Golfclub für ein Jahr. Dominic wurde nach seinem Sieg für den Van Horn Cup am 3. Juni nominiert, bei dem die besten zwei Europäer gegen die zwei besten Internationalen im Ryder-Cup-Modus gegeneinander antreten. Er verzichtete auf die Teilnahme, da er am Freitag wieder nach Deutschland reisen musste, um beim 2. AK-Turnier in Ulm teilzunehmen. Auch dieses Turnier gewann Dominic solide mit Runden von 72 und 74.
 
Dominic Foos, der bereits mit drei Jahren mit dem Golfspielen angefangen hat, spielt in der AK-14 Mannschaft des Golfclubs St. Leon-Rot und hat bereits im Alter von 13 Jahren ein Handicap von 0,4. Letztes Jahr wurde er mit seiner Mannschaft Deutscher Meister.