Caroline Masson enttäuscht in Taiwan

„Eine Katastrophe“ – Masson stürzt ab

Yang Mei (SID) – Profigolferin Caroline Masson (Gladbeck) ist beim US-Turnier in Yang Mei/Taiwan durch eine ganz schwache Schlussrunde fast bis ganz ans Ende des Klassements abgerutscht. Auf dem Par-72-Kurs spielte die 24-Jährige aus Gladbeck am letzten Tag eine 82 und belegte beim Sieg der Norwegerin Suzann Pettersen (279 Schläge) mit 311 Schlägen Platz 69 unter 76 gewerteten Spielerinnen.

„Taiwan war eine Woche zum Vergessen“, schrieb Masson nach der Enttäuschung auf ihrer Homepage: „10 über heute. Nichts hat funktioniert. Mein gesamtes Spiel war eine Katastrophe.“ Für die schwache Vorstellung erhielt Masson umgerechnet knapp 3200 Euro.