„Golfzick op Kölsch“

Einmalig gut: 8. Kölner Golfwoche

Mit Blitz und Donner begann in Schloss Miel der erste Turniertag der Kölner Golfwoche presented by SteinGruppe und ebenso hörte der letzte Turniertag abends Am Alten Fliess auf. Dazwischen lagen acht hervorragend organisierte Turniere, die allen Beteiligten viel Spaß auf dem Platz brachten, nach der Runde eine launig und gekonnt moderierte Siegerehrung von Veranstalter Alfred Richter von der abbaio agency und sich mit ihrem Ende am achten Turniertag auch dem Höhepunkt der Woche näherte: der Players Night Am Alten Fliess mit Bekanntgabe der Gesamtsieger.
Die Players Night begann wie gesagt mit einem ordentlichen Platzregen. Doch im Festzelt schafften Inka & Kai mit ihren Cocktail- und Lounge-Evergreens der alten Hollywood-Ära eine festliche und erwartungsfrohe Atmosphäre. DJ Dirk Gosert brachte die Stimmung später zum Sieden und Kabarettist und Stimmenimitator Jörg Hammerschmidt aus Berlin dann endgültig zum Kochen. Seine Parodien u.a. von Angela Merkel, Udo Lindenberg und Horst Schlämmer landeten punktgenau und treffsicher bei den 280 Gästen des Abends.
Nach einem sowohl rustikalen als auch mediterranen Büffet mit Spanferkel, Gyros und Paella ging es dann weiter zur Siegerehrung und der Verlosung hochwertiger Sonderpreise.
Um in die Serienwertung zu kommen, mussten mindestens vier Turniere gewertet werden: Micky Lüdorf (Düsseldorfer GV) war am letzten Tag und in der gesamten Serienwertung von vier Turnieren brutto die beste Spielerin der Woche. Ebenso wurde auch Malte Alberts (GCC Clostermanns Hof) nicht nur Tagessieger mit einer 72er-Runde, sondern auch Seriensieger. Beide erhielten eine wertvolle Skulptur des bekannten Kölner Künstlers Anton Fuchs und durften sich zusätzlich über eine viertägige Golfreise nach Irland zu den bekannten Golfplätzen von Portmarnock und Keelan Castle freuen. Netto-Siegerin wurde Sylvia Gabriel (Haus Bey) mit 142 Netto-Punkten nach vier Turnieren und Nils Sager (GC Hannover) mit 151 Netto-Punkten. Alle Ergebnisse sind noch im Internet unter www.koelnergolfwoche.de nachzulesen.

Ein echtes Schmankerl bei allen Preisverleihungen der Kölner Golfwoche ist der Kölsche Golforden, den Alfred Richter an Gewinner, Freunde und Sponsoren jedes Jahr vergibt.

Dieser Orden ist streng limitiert, hat jährlich ein neues Design und entwickelt sich zum echten Sammlerstück. Dieses Jahr gab es dann eine Überraschung: Nicht nur Alfred Richter durfte Orden verteilen, sondern er erhielt auch den Orden der Prinzengarde von Jörg Topfstedt verliehen.

Zum Schluss noch kurz die Kölner Golfwoche 2012 in Zahlen. Dieses Jahr meldeten sich 534 Golfer und Golferinnen zu den acht Turnieren an. Sie kamen bundesweit aus 122 Golfclubs. Die vorhandenen 1027 Startplätze waren daher restlos ausgebucht und teilweise bei den einzelnen Turnieren auch überbucht. So starteten am letzten Turniertag 194 Spieler auf dem 27-Loch-Kurs des Alten Fliess mit Tee-Times ab 7.30 Uhr. Die letzte Runde war dann gegen 20.30 Uhr beendet.
Das Aktionsgreenfee von 44,- Euro auf den acht beteiligten Golfanlagen nahmen während der Kölner Golfwoche rund 2000 Greenfeespieler wahr.

Nächstes Jahr startet die Kölner Golfwoche zur neunten Runde: vom 27.07. bis 03.08.2013 mit einer Players Night auf Schloss Miel.

Mehr Infos hier.