Ernie Els siegt bei den British Open

Els fängt Scott noch ab und siegt

Lytham (SID) – Der Südafrikaner Ernie Els hat den Australier Adam Scott noch abgefangen und mit dem Gewinn der 141. British Open in Lytham den vierten Major-Titel seiner Karriere gefeiert. Der 42-Jährige spielte am Schlusstag auf dem Par-70-Kurs eine 68er-Runde mit vier Birdies auf den letzten neun Bahnen und gewann das mit 5,0 Millionen Pfund (umgerechnet 6,3 Millionen Euro) dotierte Turnier mit insgesamt 273 Schlägen vor dem lange führenden Scott (274). Scott brach mit vier Bogeys auf den letzten vier Löchern förmlich ein und kam mit einer enttäuschenden 75 ins Klubhaus. Els hatte die British Open vor zehn Jahren zum ersten Mal gewonnen.

US-Superstar Tiger Woods (277) verpasste als geteilter Dritter die große Chance, nach 629 Tagen wieder an die Spitze der Weltrangliste zurückzukehren. Die beiden deutschen Golf-Profis Martin Kaymer (Mettmann) und Marcel Siem (Ratingen) waren bereits am Freitag am Cut gescheitert.