Der Sieger in Bad Waldsee: Ben Parker

EPDTour Bad Waldsee Classic: Sieg für Ben Parker

Bad Waldsee Die dreieinhalbstündige Gewitterunterbrechung am Finaltag schob die Entscheidung bis zum späten Nachmittag hinaus, doch um 16:55 Uhr stand der zweite Turniersieg von Ben Parker endgültig fest: Dank einer famosen Leistung vor allem in den ersten beiden Runden des Turniers im Golf & Vitalpark Bad Waldsee feierte er einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg, kassierte am Ende 5000 Euro Preisgeld und verbesserte sich dadurch auf Rang 5 der EPD Tour Order of Merit. Auf die Position, die er auch am Ende der Saison mindestens innehaben möchte, garantiert sie doch das Startrecht für die Challenge Tour 2012. Vier Turniere stehen noch aus in diesem Jahr, doch wenn Ben Parker sich weiterhin so stark präsentiert wie in Bad Waldsee, dann wird er sich diesen 5. Platz wohl kaum mehr nehmen lassen. An den ersten beiden Tagen habe ich so gut wie noch nie in meinem Leben gespielt, so der 24-Jährige, besser geht es eigentlich nicht. Vor allem sein Langes Spiel war extrem präzise und eröffnete Birdie-Chancen in Serie. Im ersten Durchgang blieb er bei vier Birdies und einem Eagle fehlerfrei, in Runde 2 verhinderten lediglich heftige Magenkrämpfe auf den Bahnen 17 und 18 einen noch besseren Score als die exzellente 64 die beste Runde des Turniers. Parker: Da war noch Luft, da waren einige Tap-Ins dabei!

Am Finaltag spielte der Engländer, der in Hamburg aufgewachsen ist und dort lebt und trainiert, das Turnier letztlich ungefährdet nach Hause und brachte zwei von ursprünglich sechs Schlägen Vorsprung ins Ziel. Lediglich Allen John kam kurzzeitig noch einmal an Parker heran, doch dann stoppte das Gewitter die Aufholjagd.

Die EPD Tour macht nun zwei Wochen Pause, ehe vom 16. bis 18. August mit der Pfaffing Classic das 17. Turnier der Saison 2011 auf dem Programm steht. Der Niederländer Jurrian Van der Vaart gewann im letzten Jahr mit 13 unter Par, die beiden Deutschen Max Kramer und Dennis Küpper belegten die Plätze 2 und 3 (www.epdtour.de).