Gewohnte Jubelpose: Für die Frankfurter ist es der dritte Tagessieg in der aktuellen Saison

Erste Vorzeichen für das Final Four der KRAMSKI DGL

Die Damen des GC Hubbelrath dürfen sich als ungeschlagener Gruppensieger der Ligagruppe Nord auf das Final Four, das am 28. und 29. September in WinstonGolf stattfindet, freuen, genau wie der Münchener GC und St. Leon-Rot aus der Süd-Staffel. Auch die Herren des Frankfurter GC (1. BL Nord) dürfen sich dank ihres dritten Tagessieges am vierten Spieltag mit der Final Four-Planung beschäftigen.

 

1. Bundesliga Süd Herren

Den vierten Spieltag der 1. Bundesliga Gruppe Süd entschieden die Herren des GC Mannheim-Viernheim nach den Vierern mit insgesamt 719 Schlägen und 8 Zählern Vorsprung für sich. Nach den Einzeln hatte der GC Feldafing noch knapp geführt, die Mannheimer trumpften aber mit 68, 71, 73 und 76 Schlägen in den Vierern auf. Allen voran glänzten Gunar Petersen und Leonard Adolphs mit einer 68er Runde. Dritter wurde der Stuttgarter GC Solitude (734) vor dem GC Olching (734) und dem GC St. Leon-Rot, dessen Spieler in den Vierern einbrachen und mit 73, 76, 78 und 79 Zählern vom zweiten Platz aus den Einzeln bis auf den letzten Rang (739) abrutschten.

 

1. Bundesliga Süd Damen

Im Süden haben sich bei den Damen Karolin Lampert, Sophia Popov und Co. durchgesetzt und mit 510 Schlägen den ersten Tagessieg für den GC St. Leon-Rot geholt. Der Münchener GC, verpasste mit acht Schlägen Rückstand erstmals in dieser Saison die maximale Ausbeute, hat aber dennoch die Führung in der Tabelle verteidigt. Die Gastgeberinnen aus Olching folgen auf dem dritten Rang (534). Vierter wurden die Damen aus Frankfurt (543), mit Platz fünf musste sich der GC am Reichswald (548) begnügen.

 

1. Bundesliga Nord Herren

Am Ende fehlte dem Hamburger GC Falkenstein nur ein Schlag, um den Tagessieg mit dem Frankfurter GC zu teilen. Die mannschaftliche Ausgeglichenheit war es wieder, die den Hessen mit 716 Schlägen den Tagessieg brachte. In der Tabelle führt nun Frankfurt vor dem GC Hubbelrath. Auf Rang drei liegen die Falkensteiner, die nach unten jedoch noch nicht abgesichert sind: denn Berlin-Wannsee (Fünfter des Spieltags) kann die Hamburger rechnerisch am letzten Spieltag noch einholen und so um den Klassenerhalt kämpfen, während der GC Altenhof bereits als Absteiger feststeht.

 

1. Bundesliga Nord Damen

Der GC Hubbelrath, der in dieser Ligagruppe bisher volle 15 Punkten einfahren konnte, wusste sich auch erneut in der Hauptstadt durchzusetzen. Das Team von Trainer Dawie Stander fuhr beim Berliner GC Gatow mit einem Endergebnis von 517 Schlägen seinen vierten Saisonerfolg ein und besiegelte damit sowohl die Teilnahme am Final Four als auch den vorzeitigen Gruppensieg. Denkbar knapp mussten sich die Damen des G&LC Berlin-Wannsee mit einem Zähler mehr trotz spannender Aufholjagd geschlagen geben. Der Hamburger GC spielte sich mit 530 Schlägen auf Platz 3. Der Düsseldorfer GC und der Berliner GC Gatow landeten schlaggleich auf dem geteilten vierten Rang (545). Für den G&LC Berlin-Wannsee, den Düsseldorfer GC und den Hamburger GC sind auch nach diesem Spieltag mehrere Szenarien denkbar.

 

Der 5. Spieltag findet am 4. August 2013 im Düsseldorfer GC, GC am Reichswald, Frankfurter GC und GC Olching statt.