People- und Portraitfotografie

Erstmalig: zwei deutsche Tourspieler mit Honma

Nach mehreren Anläufen ist Stephanie Kirchmayr in diesem Jahr auf der europäischen Damentour mit dabei. Mit ihrem Aufstieg in die Profi-Liga folgt sie Bernd Ritthammer, der ebenfalls fur 2012 erstmals die volle Spielberechtigung erhielt, auf die European Tour. Es gibt noch mehr, was die beiden junge deutsche Spieler miteinander verbindet: denn beide spielen Schläger der japanischen Edelmanufaktur HONMA.

Stephanie Kirchmayr: Driver: HONMA BERES TW 914 Fairwayhölzer: HONMA BERES TW 914 Eisen: HONMA BERES Pro Wedges: HONMA W-103

Bernd Ritthammer: Fairwayhölzer: HONMA BERES C-01 Eisen: HONMA BERES TW 904

Vor genau 10 Jahren wurde Bernd Ritthammer, der damals schon als Amateur HONMA im Bag hatte, Deutscher Meister AK -16. 2006 wechselte er mit einer Stammvorgabe von +2,4 ins Profilager und spielte zunächst auf der EDP Tour, die er 2009 gewann und danach auf der Challenge Tour. Sein Bestes Ergebnis in dieser Saison ist ein 30. Platz bei der Gujarat Kensville Challenge 2012 in Indien.

Als Viertplatzierte im Q-School-Contest wechselte Stephanie Kirchmayr (26) mit einem Top-Ergebnis ins Profi-Lager. Ihre hervorragende Platzierung ermöglicht ihr die volle Startberechtigung auf der Ladies European Tour (LET). Stephanie Kirchmayr blickt auf eine erfolgreiche Amateurkarriere, in der sie 10 Jahre Stammspielerin des DGV war. 2009 gewann sie mit dem Damenteam des DGV Europa-Mannschafts-Gold (mit einer Amateurvorgabe von +3,8). Ihr bestes Ergebnis auf der LET: Cut geschafft und damit unter den besten 70 beim Lalla Meryem Cup in Agadir im März 2012.

Über die Zusammenarbeit mit Classic Club Repair sagt Stephanie Kirchmayr: Ich weiß, dass ich bei Classic Club Repair bestens aufgehoben bin. Bernd Ritthammer weiß das seit langem. Dietmar Erhardt unterstutzt ihn seit Jahren“.