Phil Mickelson legte einen Fehlstart hin

Fehlstart für Golfprofi Mickelson in La Jolla

La Jolla (Kalifornien/USA) (SID) – Der viermalige Major-Gewinner Phil Mickelson hat beim US-Turnier der Golfprofis im kalifornischen La Jolla einen Fehlstart hingelegt. Der 41-Jährige, der dreimal das US Masters in Augusta gewann, spielte auf dem nicht sonderlich anspruchsvollen Par-72-Platz nur eine 77er-Runde und musste in seinem zweiten Saisonturnier auf Platz 147 um den Cut bangen. Dem Linkshänder unterliefen auf dem Südkurs von Torrey Pines, auf dem er dreimal triumphierte, gleich sieben Bogeys. Diesen standen lediglich zwei Birdies gegenüber.

Mit 15 Schlägen weniger kamen Mickelsons Landsleute Spencer Levin und Kyle Stanley aus, die mit 62 Schlägen gemeinsam die Führung übernahmen. Mit einem Schlag mehr folgte Bill Haas (USA) auf Rang drei. Das Turnier ist mit 6,0 Millionen Dollar dotiert, der Sieger erhält 1,044 Millionen. Deutsche Profis sind in La Jolla nicht am Start.