Feng Shanshan gewinnt ihr erstes Major-Turnier

Feng gewinnt als erste Chinesin ein Major

Pittsford (SID) – Die Chinesin Feng Shanshan hat bei der LPGA-Championship in Pittsford/New York Geschichte geschrieben und als erste Golferin ihres Landes ein Major-Turnier gewonnen. Bei der mit 2,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung schloss die 22-Jährige auf dem Par-72-Kurs mit einer 67er-Runde ab und ließ die Konkurrenz mit insgesamt 282 Schlägen hinter sich. Deutschlands beste Golferin Sandra Gal zeigte sich am Sonntag mit 70 Schlägen verbessert, konnte aber nicht mehr ins Rennen um den Sieg eingreifen. Die Düsseldorferin landete auf dem geteilten zwölften Platz (287) und kassierte dafür einen Scheck über 42.956 Dollar (34.088 Euro). Feng erhielt 375.000 Dollar (297.502 Euro).

„Ich bin sehr, sehr glücklich. Ich kann es immer noch nicht fassen“, sagte Feng, die aus ihrem Erfolg Selbstvertrauen für die Zukunft schöpfte und auf einen Schub für ihre Sportart in China hofft: „Ich glaube, dass ich in Zukunft weitere Turniere gewinnen werde. Vielleicht hilft es, Golf in meinem Land populärer zu machen. Ich möchte wie Tennis-Star Li Na sein und ein Vorbild werden.“

Ein Turnier zum Vergessen blieb die Veranstaltung in den USA für die Weltranglisten-Erste Tseng Yani. Die 23-jährige Taiwanesin, die drei der ersten fünf Turniere des Jahres gewonnen hat, spielte als Titelverteidigerin am Sonntag eine 76 und landete mit insgesamt 301 Schlägen abgeschlagen auf dem geteilten 59. Platz.