Omega European Masters – Day Four

Florian Fritsch holt bestes Karriere-Ergebnis

Profigolfer Florian Fritsch (Heidelberg) hat mit einer ganz starken Schlussrunde sein bestes Karriere-Ergebnis auf der European Tour eingefahren. Der 29-Jährige spielte in Crans Montana/Schweiz eine 64 und belegte mit insgesamt 270 Schlägen (10 unter Par) den geteilten siebten Rang. Fritsch darf sich nun über ein Preisgeld von 74.250 Euro und wertvolle Punkte in der Jahreswertung freuen. Sein bisher bestes Ergebnis auf der European Tour war der achte Platz 2011 bei den Andalusian Open.

Maximilian Kieffer (Düsseldorf)rutschte dagegen am Finaltag um 28 Positionen ab. Nach zwei 67er-Runden benötigte er am Sonntag 73 Schläge und fiel mit 278 Schlägen auf den 44. Platz zurück. Der Ratinger Marcel Siem beendete das Turnier mit einer soliden 67 auf dem Par-70-Kurs und verbesserte sich von Rang 67 auf 48. Moritz Lampert (St. Leon-Rot) hatte den Cut verpasst.

Den Sieg bei der mit 2,7 Millionen Euro dotierten Veranstaltung holte sich der Engländer Danny Willett mit 263 Schlägen vor dem nach drei Runden gleichauf liegenden Landsmann Matthew Fitzpatrick (264).