Prag: Florian Fritsch liegt aktuell auf Platz zwölf

Fritsch und Schneider stark beim Czech Masters

Die Golfprofis Florian Fritsch (Heidelberg) und Marcel Schneider (Pleidelsheim) haben beim Czech Masters in Prag die Chance auf eine Top-Platzierung. Fritsch und Schneider liegen beim Europa-Turnier nach dem zweiten Tag mit jeweils 139 Schlägen auf dem geteilten zwölften Platz. Bernd Ritthammer (Nürnberg/140) rutschte auf den 25. Rang ab, Moritz Lampert (St. Leon-Rot/145) verpasste den Cut.

Ritthammer rutscht ab

Der 29-jährige Fritsch spielte am Freitag auf dem Par-72-Kurs eine 70, Schneider präsentierte sich in glänzender Form und benötigte 67 Schläge. Ritthammer verspielte durch eine Par-Runde seine gute Ausgangsposition, Lampert legte nach der 73 zum Auftakt eine 72 nach und schied aus.

In Führung liegen der Engländer Matthew Fitzpatrick und Pelle Edberg aus Schweden (beide 133). Die Czach Masters sind mit einer Million Euro dotiert, der Sieger erhält 166.660 Euro.