Liegt in Schlagdistanz: Martin Kaymer

Frühaufsteher Kaymer verbessert sich auf Platz 13

Hilton Head Island (SID) – Frühaufsteher Martin Kaymer hat seine gute Form beim US-Turnier in Hilton Head Island/South Carolina auf der zweiten Runde bestätigt. Der 28-Jährige aus Mettmann ließ seiner 69 zum Auftakt trotz der frühen Startzeit von 7.50 Uhr eine 70 folgen. Mit 139 Schlägen auf dem Par-71-Golfkurs lag der Weltranglistenerste bei Halbzeit auf Platz 13.

Vor den letzten 36 Löchern des mit 5,8 Millionen Dolar dotierten Turniers hat Martin Kaymer drei Schläge Rückstand auf das US-Führungstrio Kevin Streelman, Charley Hoffman und Steve LeBrun (alle 136). „Ich bin jetzt in einer guten Position und werde so weitermachen“, sagte Kaymer auf seiner Facebook-Seite. Bei stärkeren Winden hatte der Rheinländer mit seinen Eisenschlägen Probleme, machte dies aber auf den Grüns mit guten Putts wieder wett.

Kaymer hat die Chance, zweiter deutscher Sieger in Hilton Head Island zu werden. 1985 hatte der Anhausener Bernhard Langer in der Woche nach seinem ersten Triumph beim US Masters auch dort gewonnen. Anschließend war der heute 55-Jährige in der neu eingeführten Weltrangliste als erste Nummer eins geführt worden.