Maximilian Kieffer scheiterte in Aberdeen schon früh

Frühes Aus für Max Kieffer

Aberdeen – Für Profigolfer Maximilian Kieffer ist das Match-Play-Turnier der European Tour im schottischen Aberdeen bereits nach der ersten Runde beendet. Der Nordire Michael Hoey bezwang den Düsseldorfer beim windigen Auftakt des mit einer Million Euro dotierten Lochspiel-Wettbewerbs mit 2 und 1. Dabei lag Max Kieffer nach der zweiten Bahn immer in Rückstand.

Dabei hatte sich der einzige deutsche Starter im Vorfeld sehr auf das Saltire Engery Paul Lawrie Match Play  gefreut. „Früher als Amateur haben wir regelmäßig Mann-gegen-Mann gekämpft. Als Profi kommt dieses Format meiner Meinung nach leider etwas zu kurz“, wurde der 25-Jährige bei golf.de zitiert.