Alex Cejka scheitert am Cut

Gainey führt in Scottsdale, Cejka scheitert am Cut

Scottsdale (SID) – Alex Cejka hat beim PGA-Turnier in Scottsdale mit insgesamt 142 Schlägen (68+72) den Cut verpasst. Auf der wegen der widrigen Witterungsbedingungen zweigeteilten zweiten Runde fand der 40-jährige Münchner überhaupt nicht in sein Spiel. Er traf lediglich 21 Prozent der Fairways und 56 Prozent der Grüns. Mit einem Gesamtergebnis von even Par nach zwei Runden konnte Cejka die Koffer packen.

In Führung lag bei Halbzeit des Turniers mit 128 Schlägen (63+65) der Amerikaner Tommy Gainey. Der 35-Jährige, wegen seiner Eigenart, stets zwei Handschuhe zu tragen, als „Two Gloves“ bekannt, spielt in diesem Jahr seine erste komplette US PGA Tour. Gainey war 1998 Profi geworden. Zuvor hatte er sein Geld bei einem Unternehmen verdient, das Heißwassergeräte für den Transport verpackt.

Das Turnier in Scottsdale endet erst am Montag, nachdem die zweite Runde am Freitag wegen einbrechender Dunkelheit abgebrochen und erst am Samstag beendet worden war. Zuletzt endete das Turnier 1978 ebenfalls wegen des schlechten Wetters an einem Montag.