Sandra Gal liegt in Williamsburg im Soll

Gal auf Top-Ten-Kurs, Masson scheitert am Cut

Williamsburg (SID) – Mit ihrem neuen Driver liegt Profigolferin Sandra Gal beim US-Damen-Turnier in Williamsburg/Virginia weiter aussichtsreich im Rennen. Die Düsseldorferin kam auf der zweiten Runde des Par-71-Kurses mit einer 69 ins Klubhaus und steht nach 36 Löchern auf dem geteilten vierten Platz. „Ich liebe meinen neuen Driver“, twitterte Gal, die mit dem Holz 1 am zweiten Tag 10 von 14 Fairways traf.

Die 27-Jährige vergab nach einem starken Start mit einem Eagle auf dem achten Loch sogar eine noch bessere Position und spielte die letzten neun Löcher Par. Vor Gal (137 Schläge) liegen nur die Thailänderin Ariya Jutanugarn (135) sowie die beiden US-Amerikanerinnen Angela Stanford und Stacy Lewis (je 136).

Caroline Masson (Gladbeck) ist bei der mit 1,3 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung dagegen ausgeschieden. Die 23-Jährige spielte auf den zweiten 18 Löchern eine schwache 77er-Runde und scheiterte mit insgesamt 148 Schlägen am Cut. „Bei nur einem Birdie sind sieben Bogeys in Runde zwei einfach zu viel. Das reicht nicht. Die letzten Wochen waren ganz schön anstrengend, und ich freue mich jetzt auf eine Woche zu Hause“, sagte Masson.