Sandra Gal baut ihren Vorsprung aus

Gal baut Führung aus – Masson hadert

Naples (SID) – Profigolferin Sandra Gal hat ihren Vorsprung beim letzten Turnier des Jahres in Naples/Florida auf der zweiten Runde ausgebaut. Nach ihrem Traumstart (64 Schläge) spielte die Düsseldorferin auf dem Par-72-Kurs eine 69 und liegt mit insgesamt 133 Schlägen vor der Südkoreanerin Yoo Sun Young (136). Caroline Masson (156) aus Gladbeck bleibt dagegen nach einer 76er Runde am Ende des Feldes.

„Zu Beginn war ich etwas nervös, es war aber auch ziemlich hart da draußen“, sagte Gal, die am 27. März 2011 in Kalifornien ihr bislang einziges Turnier auf der US-Tour gewonnen hatte: „Es war viel windiger als gestern, daher haben sich alle Löcher anders gespielt.“ Die 28-Jährige beendete letztlich mit fünf Birdies und zwei Bogeys ihre Runde.

Caroline Masson kämpft derweil weiter mit ihrer Daumenverletzung, die sie sich in der vergangenen Woche zugezogen hatte. Mit einer Schiene an der Hand blieb die 24-Jährige unter ihren Möglichkeiten und ärgerte sich: „Dieses Mal klappte das lange Spiel, aber die Putts fielen dafür nicht. Es soll irgendwie nicht sein. Es ist echt hart, so zu spielen. Da sieht man mal wieder, wozu so ein Daumen alles gut ist.“

Für Sandra Gal ist die mit 2,0 Millionen Dollar dotierte Veranstaltung in Naples bislang stets ein gutes Pflaster gewesen. 2011 bei der ersten Austragung hatte sie Platz zwei, im vergangenen Jahr den 14. Rang belegt. In Naples sind alle Spielerinnen spielberechtigt, die in diesem Jahr eine Top-3-Platzierung ereicht haben.