Sandra Gal verpasste die Top drei nur um wenige Schläge

Gal beendet German Open als Vierte

München (SID) – Deutschlands Top-Golferin Sandra Gal (Düsseldorf) hat bei den Ladies German Open in Wörthsee am Schlusstag noch einmal geglänzt, einen Platz unter den Top drei aber knapp verpasst. Auf ihrer letzten Runde blieb die 29-Jährige auf dem Par-72-Kurs vier Schläge unter Par und verbesserte sich mit insgesamt 270 Schlägen vom siebten Platz auf Rang vier. 

Den Sieg sicherte sich die Schottin Kylie Walker (263 Schläge). Mit sechs Schlägen Vorsprung in den Schlusstag gegangen, musste die 27-Jährige nach einer Runde mit nur einem Schlag unter Par ins Stechen gegen die Engländerin Charley Hull, in dem sie sich aber behauptete.

Die Karlsruher Profi-Debütantin Sophia Popov fiel nach einer 70er-Runde um zwei Plätze auf den 16. Rang zurück. Zur Halbzeit des Turniers war die 21-Jährige noch Sechste gewesen.

Solheim-Cup-Gewinnerin Caroline Masson (Gladbeck), zweitbeste deutsche Proette hinter Gal, pausiert in Wörthsee wegen einer Verletzung an der rechten Hand.