Hat eine Top-10-Platzieung im Blick: Sandra Gal

Gal fällt auf den Bahamas zurück

Paradise (SID) – Die deutsche Profi-Golferin Sandra Gal hat bei der zu US-Tour zählenden Veranstaltung in Paradise Island/Bahamas Kurs auf eine Top-10-Platzierung gehalten. Die 28-Jährige aus Düsseldorf spielte auf der dritten Runde des Par-73-Kurses eine 71 und liegt mit 211 Schlägen auf dem geteilten 15. Platz. Caroline Masson (Gladbeck/219) verbesserte sich mit einer 72 um vier Ränge und ist 56.

Die Führung bei der mit 1,3 Millionen US-Dollar (955.000 Euro) dotierten Veranstaltung eroberte Choi Na Yeon mit einer starken 66er-Runde. Hinter der Südkoreanerin (204) liegen vor dem Schlusstag die Amerikanerinnen Lizette Salas (205), Paula Creamer und Jessica Korda (beide 207), Tochter des ehemaligen tschechischen Tennisprofis Petr Korda.