Sandra Gal mit Chancen auf die Top 20

Gal und Masson mit Chancen auf Top-20

Nassau (SID) – Die beiden deutschen Spitzengolferinnen Sandra Gal (Düsseldorf) und Caroline Masson (Gladbeck) haben beim US-Turnier der Frauen auf den Bahamas vor der letzten Runde noch gute Chancen, sich in den Top-20 zu platzieren. Gal liegt auf dem verkürzten Par-45-Kurs nach einer 43er-Runde und mit insgesamt 87 Schlägen auf dem geteilten 35. Platz. Masson, die nach den zweiten zwölf Löchern ebenfalls mit einer 43 ins Klubhaus kam, mit einen Schlag mehr auf Rang 44.

Beste Chancen auf den Sieg haben weiterhin die Kolumbianerin Paola Moreno und Lindsey Wright aus Australien. Moreno liegt nach einer 41er-Runde und insgesamt 81 Schlägen weiter in Führung, Wright folgt mit einem Schlag Abstand. Die Weltranglistenerste Inbee Park (Südkorea) steht nach zwei schwachen Runden nur auf Platz 136.

Wegen starker Regenfälle und mehrerer überfluteter Bahnen war der Start des mit 1,3 Millionen Dollar dotierten Turniers mehrmals verzögert und die erste Runde schließlich abgesagt worden. Um den Wettbewerb noch zu retten, verkürzten die Veranstalter die verbliebenen drei Runden im Ocean Club von Nassau auf jeweils zwölf Löcher. Nur wenn mindestens 36 Löcher gespielt werden, gilt die Veranstaltung als Tour-Turnier.