Klaus Dallmeyer vom DGV überreicht das Zertifikat an Matthias Krieger

GC Kassel-Wilhelmshöhe 100. Golf&Natur-Club

Unsere Vision ist, dass sich unsere Mitglieder und Gäste wohl fühlen. Dazu tragen Sportlichkeit, ökologischer Anspruch, menschliches Miteinander und ein hoher Ansporn zu ständiger Weiterentwicklung bei , sagt Andrea Klug, Geschäftsführerin des 1958 gegründeten GC. In diesem Zusammenhang entschieden sich die Verantwortlichen für die Umsetzung von Golf&Natur: Das Programm hat uns durch seine Vielschichtigkeit überzeugt und zeigt neue Ideen auf.

Schließlich betreffen diese nicht nur ökologische Aspekte, sondern beinhalten generell auch das Arbeitsumfeld, Öffentlichkeitsarbeit und die Pflege des Golfplatzes. So wurden ein Konzept für Arbeitssicherheit sowie ein neuer Brand-, Flucht- und Rettungsplan erstellt. Auch der Kasseler Golfnachwuchs wird aktiv in das Programm eingebunden: Im August stellten die Jugendlichen Nistkästen für Meisen und Fledermäuse auf. Wir arbeiten eng mit dem Hessenforst und der Naturschutzbehörde zusammen, um die Förderung von Natur und Landschaft sowie den Schutz gefährdeter Arten zu gewährleisten, erklärt Klug.

Dr. Gunther Hardt, Vorsitzender des DGV-Umwelt- und Platzpflege- Ausschusses, der gemeinsam mit Klaus Dallmeyer, Vorstand kaufmännischer Bereich des DGV, das Bronze-Zertifikat überreichte, erläutert: Golf&Natur ist für die Clubs ein selbstverpflichtendes Programm. Der GC Kassel-Wilhelmshöhe hat seit Teilnahmebeginn viel in die Wege geleitet und hat einen hohen Vorbildcharakter für die Golfanlagen, die noch nicht daran teilnehmen.