Operation am Gehirn: Golfprofi J. B. Holmes

Gehirn-OP: Golfer Holmes fällt drei Monate aus

Miami (SID) – Der amerikanische Golfprofi J.B. Holmes, 2008 Mitglied des siegreichen Ryder-Cup-Teams, muss seine Karriere wegen einer anstehenden Operation am Gehirn für drei Monate unterbrechen. Der 29-Jährige leidet an der sogenannten Chiari-Malformation, einer angeborenen Fehlbildung der knöchernen Strukturen im hinteren Schädelbereich. Holmes hatte seit der Players Championship im Mai über Unwohlsein und Schwindel geklagt.

Der Operation am 1. September in Miami sieht Holmes mit großer Gelassenheit entgegen. „Die Ärzte haben mir gesagt, dass der Eingriff weitgehend risikolos ist und nur anderthalb Stunden dauern wird“, sagte der zweimalige PGA-Turniersieger. Er sei sehr zuversichtlich, schon bald in seinen Alltag und seinen Sport zurückzukehren.