Alex Cejka ist in Mexiko am Cut gescheitert

Cejka in Mexiko am Cut gescheitert

Playa del Carmen – Der Münchner Golfprofi Alex Cejka ist nach zuvor zwei guten Auftritten auf der US-Tour erstmals in der neuen Saison am Cut gescheitert. Der 44-Jährige spielte beim Turnier in Playa del Carmen/Mexiko mit 71 Schlägen seine zweite Par-Runde und verpasste die Qualifikation für die beiden Schlussrunden damit um zwei Schläge. Cejka war zuvor in seiner Wahlheimat Las Vegas Zweiter und in Kuala Lumpur 17. geworden.

Cejka war der einzige deutsche Starter bei dem mit 6,2 Millionen Dollar dotierten Turnier. Als Spitzenreiter geht der Nordire Graeme McDowell ins Wochenende. Der dreimalige Ryder-Cup-Gewinner und ehemalige US-Open-Champion lag mit 130 Schlägen einen Schlag vor US-Profi Derek Fathauer.

Das Turnier findet auf dem von Greg Norman entworfenen Mayakoba El Chamaleon Course im mexikanischen Playa del Carmen statt und ist mit 6.200.000 US-Dollar (umgerechnet 5.760.000 Euro) dotiert. Titelverteidiger ist Charley Hoffman aus den USA. (SID)