Liegt aussichtsreich auf Rang 3: Nicolas Meitinger

Golf: Cejka und Meitinger im Regenchaos stark

Johor (SID) – Die deutschen Golfprofis Alex Cejka (München) und Nicolas Meitinger (Köln) haben sich zum Auftakt der Iskandar Johor Open in Malaysia von den schwierigen Wetterbedingungen nicht aus der Ruhe bringen lassen und peilen eine Top-Platzierung an. Marcel Siem (Ratingen) hingegen haderte mit dem Regen und fiel weit zurück.

Meitinger beendete auf dem Par-71-Kurs als Einziger der drei Deutschen die erste Runde, die am Mittag wegen eines Unwetters abgebrochen werden musste. Der Sohn des ehemaligen Eishockey-Nationalspielers Holger Meitinger liegt mit fünf Schlägen unter Par vorerst auf dem geteilten fünften Rang. Durch den heftigen Regen können 78 Golfer, darunter auch Cejka und Siem, ihre Runde erst am Freitagmorgen abschließen.

Cejka spielte auf den ersten zwölf Löchern vier unter Paar und belegt vorerst den geteilten zehnten Platz. Siem steht nach acht gespielten Löchern schon bei zwei über Par, was ihm nur den geteilten 109. Rang bei dem mit 2 Millionen Dollar dotierten Turnier einbringen würde.

Überragender Mann in Johor war der Niederländer Joost Luiten, der acht unter Par blieb. „Flying Luiten“ liegt damit einen Schlag vor Titelverteidiger Padraig Harrington (Irland) an der Spitze. Die asiatischen Hoffungen auf einen Titelträger werden durch den Südkoreaner Charlie Wi am Leben erhalten, der mit einer 66er-Runde vorerst auf auf dem geteilten fünften Platz liegt.