Florian Fritsch verbessert sich in Madrid

Golf: Fritsch macht in Madrid Boden gut

Madrid (SID) – Golfprofi Florian Fritsch hat sich beim Madrid Masters nach der dritten Runde deutlich verbessert. Der 25 Jahre alte Münchner, der seine erste volle Saison auf der Europa-Tour bestreitet, spielte auf dem Par-72-Kurs eine 69, nachdem er am Freitag nur knapp den Cut geschafft hatte. Neben fünf Birdies gelang Fritsch auf der sechsten Bahn sogar ein Eagle. Damit verbesserte er sich um 24 Plätze auf den geteilten 28. Rang.

Fritsch kämpft noch um die Tour-Karte für die kommende Saison. Hierfür qualifizieren sich die besten 115 der europäischen Geldrangliste direkt. Ansonsten bliebe Fritsch nur der Weg über die Qualifying School, wo weitere 30 Startplätze vergeben werden. Derzeit belegt er mit einem Saisonverdienst von 129.075 Euro den 146. Platz.

Der Engländer Lee Slattery verteidigte seine Halbzeitführung mit einer 69 auf der dritten Runde bei insgesamt 202 Schlägen vor den schlaggleichen Brett Rumford (Australien) und Lorenzo Gagli (Italien/beide 204).