Florian Fritsch schafft in Madrid den Cut

Golf: Fritsch schafft den Cut in Madrid

Madrid (SID) – Golfprofi Florian Fritsch hat beim Madrid Masters gerade noch den Cut geschafft. Der 25 Jahre alte Münchner, der seine erste volle Saison auf der Europa-Tour spielt, hatte nach einer 72er-Runde am zweiten Tag insgesamt 143 Schläge auf dem Konto und schaffte damit eine Punktlandung. Bereits mit einem Schlag mehr hätte Fritsch vorzeitig seine Koffer packen müssen und wäre zum neunten Mal bei 18 Starts ohne Preisgeld geblieben.

Fritsch kämpft noch um die Tour-Karte für die kommende Saison. Hierfür qualifizieren sich die besten 115 der europäischen Geldrangliste direkt. Ansonsten bliebe Fritsch nur der Weg über die Qualifying School, wo weitere 30 Startplätze vergeben werden. Derzeit belegt er mit einem Saisonverdienst von 129.075 Euro den 146. Platz.

Spitzenreiter bei Halbzeit des Turniers in der spanischen Hauptstadt war der Engländer Lee Slattery mit 133 Schlägen vor dem italienischen Ryder-Cup-Gewinner Francesco Molinari und dem Spanier Eduardo de la Riva (beide 134). Der Weltranglistenerste Luke Donald aus England lag mit 138 Schlägen in Lauerstellung.