Golfprofi Maximilian Kieffer verliert in Moskau an Boden

Kieffer fällt in Moskau zurück

Moskau – Golfprofi Maximilian Kieffer hat am dritten Tag der Russian Open in Moskau im Kampf um eine Top-Ten-Platzierung Boden verloren. Auf dem Par-71-Kurs spielte der Düsseldorfer eine Runde auf Platzstandard und fiel vom elften auf den 19. Platz zurück (208 Schläge). Die Führung bei dem mit einer Million Euro dotierten Turnier übernahm der Engländer Lee Slattery (200).

Moritz Lampert (St. Leon-Rot) und Nürnberger Bernd Ritthammer waren am Freitag am Cut gescheitert.