Kieffer rutscht in Malmö auf den dritten Rang ab

Golf: Kieffer verspielt Sieg in Malmö

Malmö (SID) – Golfprofi Maximilian Kieffer muss weiter auf seinen ersten Sieg auf der Europa-Tour warten. Der Düsseldorfer spielte am Schlusstag des Turniers in Malmö eine schwache 75 und rutschte mit insgesamt 282 Schlägen vom zweiten auf den geteilten dritten Rang ab.

Bei drei Birdies spielte der 24-Jährige auf dem Par-72-Kurs je zwei Bogeys sowie Doppel-Bogeys. Kieffer hatte bereits in der Vorwoche bei den Irish Open nach drei Tagen an zweiter Position gelegen, war dann aber noch auf den achten Platz zurückgefallen. 

Einen Sprung nach vorn machte am Sonntag der Nürnberger Bernd Ritthammer. Mit einer 70er-Runde und insgesamt 283 Schlägen schaffte Ritthammer als Siebter noch den Sprung in die Top Ten. Der Münchner Florian Fritsch fiel nach einer 75 auf den 55. Rang zurück (290). 

Bessere Nerven als Kieffer bewies an der Spitze des Klassements der Schwede Alex Noren, der das Turnier mit einer 71 am Sonntag und insgesamt 276 Schlägen gewann. Auf der Europa-Tour war es Norens vierter Triumph.

Tour-Neuling Benedict Staben (Hamburg/147) und Moritz Lampert (St. Leon-Rot/148) hatten am Freitag bei der mit 1,5 Millionen Euro dotierten Veranstaltung den Cut verpasst.