European Open: Bernhard Langer ist mit Sicherheit dabei

Langer als Zugpferd für die European Open

Titelsponsor Porsche will der prestigeträchtigen European Open der Golfprofis mit einem prominenten Teilnehmerfeld wieder zu altem Glanz verhelfen. „Wir sind sehr bemüht, das zu erreichen. Das Turnier verlangt das ja auch“, sagte Turnierdirektor Dominik Senn am Mittwoch im bayerischen Bad Griesbach, wo die Veranstaltung vom 24. bis 27. September ausgetragen wird: „Das Turnier ist ein absoluter Klassiker.“

Altmeister Langer hat European Open-Platz mitgestaltet

© 2015 Sport-Informations-Dienst

Die Teilnahme von martin Kaymer bei den European Open ist noch fraglich

Altmeister Bernhard Langer, der den Beckenbauer Course mitgestaltet hat, wird definitiv an den Abschlag gehen. Auch der zuletzt starke Österreicher Bernd Wiesberger sowie die Ryder-Cup-Veteranen Graeme McDowell (Nordirland) und Miguel Angel Jimenez (Spanien) haben ihr Kommen bestätigt.

Fraglich ist unterdessen die Teilnahme von Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer, der zeitgleich beim Tourfinale der amerikanischen PGA-Tour am Start sein könnte. „Wir haben lange mit ihm gesprochen. Er würde sehr gerne kommen“, sagte Senn.

Langer gewann European Open bereits zweimal

Die European Open findet in diesem Jahr zum 33. Mal statt, zuletzt war die Veranstaltung 2009 in Kent/England ausgetragen worden. Langer hatte das Turnier als bislang einziger Deutscher 1985 und 1995 gewonnen, auch Größen wie der Engländer Sir Nick Faldo oder der Australier Greg Norman trugen sich bereits in die Siegerliste ein.

Wie das zweite Turnier auf deutschem Boden, die BMW International Open, ist auch die European Open mit zwei Millionen Euro dotiert. Sollten den Golfern am 17. Loch ein Hole-in-One gelingen, dürfen sie sich über ein besonderes Präsent freuen. „Dann gibt es ein 911er-Cabriolet“, versprach Oliver Eidam von der Porsche AG.