Kleiner Rückschlag für Caroline Masson

Golf: Masson fällt wieder leicht zurück

Waterloo (SID) – Profigolferin Caroline Masson ist beim US-Damen-Turnier im kanadischen Waterloo leicht zurückgefallen. Nach einer soliden 70er-Runde liegt die Gladbeckerin nach den dritten 18 Löchern auf dem geteilten 18. Platz. Insgesamt 206 Schläge bedeuten allerdings vor der letzten Runde acht Schläge Rückstand zur Führenden Feng Shanshan aus China (198). Zweite ist Park Inbee (Südkorea/200), die in der vergangenen Woche von Stacy Lewis (USA) als Erste der Weltrangliste abgelöst worden war. Lewis ist ebenfalls 18.

„Ich habe sehr schön konstant gespielt und bin mit -1 nach Hause gekommen. Nur auf den blöden Double-Bogey auf der vorletzten Bahn hätte ich gern verzichten können“, schrieb Masson auf ihrer Website. Ihr bislang bestes Saisonresultat ist ein elfter Rang Anfang April im kalifornischen Rango Mirage.

Sandra Gal war bei ihrem zwölften Turnier des Jahres zum dritten Mal am Cut gescheitert. Die 29 Jahre alte Düsseldorferin hatte nach einer 75er- und 74er-Runde sechs Schläge zu viel auf dem Konto.