Vordere Platzierung verpasst: Caroline Masson

Golf: Masson verpasst vordere Platzierung in Rogers

Rogers (SID) – Caroline Masson hat beim US-Turnier im Rogers/Arkansas trotz einer konstanten Finalrunde eine vordere Platzierung verpasst. Nachdem am Samstag ihre zweite Runde wegen anhaltender Regenfälle abgebrochen worden war, schloss die Gladbeckerin auf dem Par-71-Kurs den Durchgang mit 71 Schlägen ab und spielte auf der Schlussrunde eine 70. Das bedeutete für die 25-Jährige mit insgesamt 211 Schlägen den geteilten 47. Platz. 

Auch Sandra Gal hatte am Samstag ihre zweite Runde nicht beenden können. Die Düsseldorferin, die nach dem ersten Tag auf dem 108. Rang lag, verpasste mit einer 72er Runde allerdings den Cut.

Der Sieg bei dem mit zwei Millionen Dollar dotierten Turnier ging mit insgesamt 201 Schlägen an die Weltranglistenerste Stacy Lewis (USA), die auf der Schlussrunde eine starke 65 spielte. Den zweiten Platz teilten sich Lydia Ko aus Neuseeland und die beiden Amerikanerinnen Cristie Kerr und Angela Stanford (alle 202). Die frisch gekürte US-Open-Siegerin Michelle Wie (USA), die vor dem Abschlusstag noch in Führung gelegen hatte, fiel mit einer 73 auf den achten Platz zurück (205).