Der Regen stoppte Martin Kaymer in Hilversum

Golf: Nach Vandalismus nun Regenpause in Hilversum

Hilversum (SID) – Das Turnier der Europa-Tour im niederländischen Hilversum scheint unter keinem guten Stern zu stehen. Nachdem sich der Start der ersten Runde am Donnerstag bereits wegen Vandalismus verzögert hatte, mussten die Organisatoren die Runde am Nachmittag wegen anhaltender Regenfälle unterbrechen. Zu dem Zeitpunkt waren erst zwei Golfprofis ins Klubhaus zurückgekehrt.

Der Brite Robert Dinwiddie spielte eine 66er-Runde, Landsmann Robert Coles benötigte auf dem Par-72-Kus 68 Schläge. Titelverteidiger Martin Kaymer aus Mettmann musste seine Runde am 15. Loch abbrechen. Zu dem Zeitpunkt lag der 26-Jährige allerdings bereits drei Schläge über Par. Der Ratinger Marcel Siem unterbrach seine Runde drei Löcher vor Schluss aussichtsreich mit vier unter.