Der Golf-Weltcup findet in Melbourne statt

Golf-Weltcup im November in Melbourne

Köln (SID) – Der 57. Golf-Weltcup wird vom 21. bis 24. November in Melbourne ausgetragen. Dies gaben die australischen Organisatoren am Sonntag bekannt. Gespielt wird das mit acht Millionen Dollar dotierte Turnier im The Royal Melbourne Golf Club. Zuletzt fand der World Cup 2011 im chinesischen Shenzhen statt. Damals siegten die US-Profis Matt Kuchar/Gary Woodland. Dahinter teilte sich die deutsche Mannschaft mit Martin Kaymer/Alex Cejka (Mettmann/München) Platz zwei mit England.

Gespielt wird in der ehemaligen Olympiastadt Melbourne in einem neuen Format. 60 Spieler, die sich über die Weltrangliste qualifizieren, spielen über vier Runden um sieben Millionen Dollar. Bis zu vier Spieler aus dem gleichen Land können am Weltcup teilnehmen. Eine Million Dollar gibt es zusätzlich für die Teamwertung, in der die vier Runden der beiden besten Spieler eines Landes addiert werden.

Deutschland hat den Weltcup, der 1953 in Montreal zum ersten Mal ausgetragen wurde, bislang zweimal gewonnen. Beide Male war Altmeister Bernhard Langer daran beteiligt. Der zweimalige US-Masterssieger aus Anhausen triumphierte zunächst 1990 in Orlando an der Seite des Hamburgers Torsten Giedeon, 2006 setzte er sich auf Barbados gemeinsam mit dem Ratinger Marcel Siem durch. Rekordgewinner sind die USA mit 24 Titeln.