Verliert weiter an Boden: Tiger Woods

Golf-Weltrangliste: Woods fällt weiter zurück

Los Angeles (SID) – Golf-Superstar Tiger Woods hat erneut an Boden in der offiziellen Weltrangliste verloren. Der 14-malige Major-Sieger rutschte im Ranking um einen Platz auf Rang 52 ab. In der Vorwoche war der 35-Jährige erstmals seit dem 13. Oktober 1996 aus den Top 50 der Welt gerutscht. Der langjährige Branchenprimus, der seit dem Australian Masters im November 2009 ohne Turniersieg ist, hatte erst am Wochenende nach siebenwöchiger Pause sein Comeback gefeiert. Beim Turnier im kalifornischen San Martin belegte der ehemalige Weltranglisten-Erste den geteilten 30. Platz.

An der Spitze der Weltrangliste blieb alles unverändert. In Führung liegt weiterhin der Engländer Luke Donald vor seinem Landsmann Lee Westwood und dem Nordiren Rory McIlroy. Martin Kaymer (Mettmann) ist hinter den beiden US-Amerikanern Steve Stricker und Dustin Johnson die Nummer sechs.