Cut geschafft: Tiger Woods

Golf: Woods schafft nach Steigerung den Cut

San Martin (SID) – Tiger Woods hat bei seinem Comeback auf der PGA-Tour ein vorzeitiges Aus verhindert. Nach einer schwachen 73er-Runde zum Auftakt spielte der frühere Weltranglistenerste beim Turnier im kalifornischen San Martin am zweiten Tag deutlich besser und kam auf dem Par-71-Kurs mit 68 Schlägen ins Klubhaus. Auf dem vorläufigen geteilten 40. Platz hat Woods damit den Cut voraussichtlich geschafft. Allerdings konnten am Freitagabend noch nicht alle Spieler die zweite Runde beenden. Nachdem am Morgen der Start wegen Nebels verschoben werden musste, wurde die Runde am Abend wegen einbrechender Dunkelheit vorzeitig abgebrochen und sollte am Samstag fortgesetzt werden.

„Ich mag es nicht, den Cut zu verpassen“, sagte Woods nach seiner Steigerung: „Ich habe heute besser geputtet. Das ist positiv. Mein Gefühl kommt zurück.“ Am ersten Tag hatte der 35-Jährige noch zwei Puts aus kürzester Entfernung verpatzt und von einer der der schlimmsten Putting-Runden gesprochen, die er je gehabt habe. Woods hatte seit seinem Ausstieg bei der PGA Championchip im August pausiert und war mit großen Hoffnungen in sein Comeback gegangen.

Nach der zweiten Runde fehlen ihm allerdings mit 141 Schlägen sieben Schläge auf den führenden Briten Paul Casey (134), der sich mit einer 64er-Runde mit einem Schlag Vorsprung vor dem US-Amerikaner Bud Cauley an die Spitze gesetzt hatte. Virtuell gleichauf mit Cauley liegt auch Ernie Els aus Südafrika, der aber noch zwei Löcher der zweiten Runde spielen muss.