Beim Tour-Debüt ausgeschieden: Caroline Masson

Golferin Masson bei US-Tour-Debüt ausgeschieden

Canberra (SID) – Profigolferin Caroline Masson aus Gladbeck ist bei den Australian Open nach einem schwachen zweiten Tag am Cut gescheitert. Die 23-Jährige beendete ihr Debüt als Mitglied der US-Frauen-Tour nach einer 78 auf der zweiten Runde des Par-73-Platzes mit insgesamt 150 Schlägen auf dem geteilten 129. Rang. Nach den ersten 18 Löchern hatte Masson noch auf dem 56. Platz gelegen.

Die Führung bei dem mit 1,2 Millionen Dollar dotierten Turnier in Yarralumla, einem Stadtteil Canberras, übernahm die Kolumbianerin Mariajo Uribe (131) nach einer 67er-Runde. Die erst 15-jährige Lydia Ko (Neuseeland/132), die Spitzenreiter nach dem ersten Tag, liegt gemeinsam mit Shin Jiyai aus Südkorea auf dem zweiten Platz.

Masson, die sich über die Qualifying School für die beste Damen-Tour der Welt qualifiziert hatte, unterliefen auf ihrer zweiten Runde vier Bogeys und ein Doppel-Bogey. Ihr einziges Birdie gelang Masson auf der sechsten Bahn.