Martin Kaymer fällt in Bangkok zurück

Kaymer verliert in Thailand an Boden

Bangkok – Deutschlands Golfstar Martin Kaymer (Mettmann) hat am Samstag mit drei Bogeys auf den abschließenden sechs Löchern wohl auch die letzte Chance auf seinen ersten Turniersieg des Jahres verspielt. Der 30-Jährige fiel am dritten Tag der Thailand Championship in Bangkok nach einer mäßigen Par-72-Runde mit 205 Schlägen vom zweiten auf den fünften Platz zurück, gleichauf mit dem Spanier Sergio Garcia.

Kaymers Rückstand auf den neuen Spitzenreiter Clement Sordet aus Frankreich (200) beträgt fünf Schläge. Dazwischen liegen unter anderem noch die Briten Jamie Donaldson (Wales/202) und Lee Westwood (England/203) auf den Plätzen zwei und drei. Kaymer, der im Vorjahr in Thailand Zweiter war, lag nach dem elften Loch noch drei unter für den Tag, büßte eine deutlich bessere Ausgangslage aber durch die drei Schlagverluste ein.

Der zweimalige Major-Gewinner Martin Kaymer wartet in einem für ihn sportlich durchwachsenen Jahr 2015 noch auf einen Turniersieg. Als beste Resultate stehen bislang ein zweiter Platz bei der Italian Open und ein dritter Rang in Abu Dhabi zu Buche.