In Frankreich nur auf Platz 56: Nicolas Meitinger

Golfprofi Meitinger in Frankreich am Ende nur 56.

Lumbres (SID) – Der Kölner Golfprofi Nicolas Meitinger hat nach einer weiteren dürftigen Leistung eine vordere Platzierung bei den St. Omer Open im französischen Lumbres verpasst. Der 28-Jährige fiel am Schlusstag des kleinsten Europa-Tour-Turniers durch eine 75 auf dem Par-71-Kurs um weitere zwölf Ränge zurück und beendete die mit 500.000 Euro dotierte Veranstaltung mit insgesamt 295 Schlägen auf dem geteilten 56. Platz. Bei Halbzeit hatte Meitinger noch an Position 36 gelegen.

Den Turniersieg sicherte sich der Südafrikaner Darren Fichardt mit 279 Schlägen. Der 37-Jährige kassierte für seinen dritten Tour-Erfolg, den ersten seit 2003, ein Preisgeld von 83.330 Euro.

Meitinger, der immerhin noch 1650 Euro einstrich, war der einzig verbliebene Deutsche in der zweiten Turnierhälfte, nachdem Maximilian Kiefer (Bergisch Gladbach), Max Glauert (Düsseldorf), Sebastian Buhl (Straubing) und Bernd Ritthammer (Nürnberg) am Cut gescheitert waren.