Marcel Siem präsentiert sich in Schottland stark

Golfprofi Siem hofft auf Top-Platzierung

Inverness (SID) – Golfprofi Marcel Siem greift bei der Scottish Open in Inverness trotz „vernagelter Löcher“ nach einer Top-Platzierung. Der Ratinger spielte drei Tage vor seinem 33. Geburtstag (Montag) auf dem Par-72-Kurs eine 69er-Runde. Mit insgesamt 136 Schlägen fiel Siem allerdings vom zehnten auf den 13. Platz zurück. Trotzdem hat er noch Chancen auf seinen vierten Sieg auf der Europa-Tour. Siem liegt nur vier Schläge hinter Spitzenreiter Chris Doak (Schottland).

Eine noch bessere Ausgangsposition vergab Siem am Freitag an seinem Schlussloch (Loch 9). Dort unterlief dem Rheinländer das erste Bogey bei der Generalprobe für die British Open in der kommenden Woche im schottischen Muirfield (18. bis 21. Juli). „Mein Spiel ist sehr solide und das Turnier eine gute Vorbereitung für die Open“, sagte Siem, „mit dem Score bin ich aber nicht zufrieden. Hoffentlich gehen endlich mal wieder ein paar Putts rein am Wochenende.“

Maximilian Kieffer verpasste derweil die Qualifikation für die beiden Schlussrunden. Der Düsseldorfer, der seine Premierensaison auf der Tour bestreitet, kam mit einer 70 ins Klubhaus und lag mit 141 Schlägen einen Schlag über dem Cut. Moritz Lampert (St. Leon-Rot) war nach einer 79 zum Auftakt nicht mehr zur zweiten Runde angetreten.