Marcel Siem – ohne Fortune im Land des Kleeblatts

Golfprofi Siem in Kildare weit zurückgefallen

Kildare (SID) – Golfprofi Marcel Siem hat im irischen Kildare nach seinem Traumstart vom Donnerstag auf seiner zweiten Runde einen rabenschwarzen Tag erwischt. Auf dem Par-71-Kurs verspielte der Ratinger mit einer 74 nahezu alle Chancen auf eine Top-Platzierung und fiel vom geteilten zweiten auf den geteilten 34. Platz zurück. Fünf Birdies standen zwei Totalaussetzer an den Löchern drei (vier über Par) und zwölf (Double Bogey) gegenüber.

Am Donnerstag hatte Siem, der die US Open vor Wochenfrist als guter Zwölfter beendet hatte, mit einer 66 nur zwei Schläge hinter der Spitze gelegen. Nach der Hälfte der gespielten Löcher ist der Rückstand des 33-Jährigen auf den weiterhin führenden Finnen Mikko Ilonen (132 Schläge) bereits auf acht Löcher angewachsen.

Gar am Cut gescheitert ist der zweite deutsche Starter Maximilian Kieffer. Der Düsseldorfer steigerte sich zwar im Vergleich zum Vortag um einen Schlag auf eine 73, verpasste aber mit insgesamt fünf Schlägen über Par als 123. unter 155 Startern deutlich die Qualifikation für die beiden Schlusstage.